App-Assionato Info

Download bei Google Play

Download im App Store

  • Freie Spiele für Rhythmus und Gehörbildung
  • Download weiterer Spiele über Musikschulen
  • Unterrichtsorganisation im "Lehrermodus" (*)
  • Messenger für Schüler, Lehrer, Musikschulen
  • Branding für Musikschulen
  • Anbindung an Verwaltungssoftware
App-Assionato erklärt

News

Neues Spiel "Blitzduell"

Extra für den Musikschulkongress 2019 in Berlin wurde ein neues Spiel von uns entwickelt, mit welchem wir gern gegen andere Musiker-Ohren antreten. Wer hört und erkennt Töne schneller? Macht sich das Spielen mit App-Assionato bemerkbar? Jeder darf uns herausfordern, solange die Preise reichen...

Weiteres bei "Aktuell"...

Schnittstelle zu MSVplus

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit MSVplus, einem der größten Anbieter von Verwaltungssoftware für Musikschulen.

Weiteres bei "Aktuell"...

Aktuell

Extra für den Musikschulkongress 2019 in Berlin wurde ein neues Spiel von uns entwickelt, mit welchem wir gern gegen andere Musiker-Ohren antreten. Wer hört und erkennt Töne schneller? Macht sich das Spielen mit App-Assionato bemerkbar? Jeder darf uns herausfordern, solange die Preise reichen...

Das Spiel ist nun ebenfalls kostenloser Bestandteil der App und lässt sich auch prima im Unterricht zwischendurch einsetzen. Antreten können Lehrer gegen Schüler, Schüler untereinander oder auch gegen den Computer. Es lässt sich sowohl visuell zum Noten lernen als auch akustisch zum Training des Gehörs nutzen.

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit MSVplus, einem der größten Anbieter von Verwaltungssoftware für Musikschulen.

Dort lassen sich ab sofort in einem kostenlosen Zusatzmodul Schüler und Lehrkräfte auch über die Kontakt-ID von App-Assionato direkt anschreiben. Weitere Schnittstellen sind in der Planung...

Von Lehrkräften gemachte Unterrichtsnotizen müssen nicht nur der internen Statistik und der persönlichen Übersicht dienen. Sie können nun auch direkt an die zuständige Musikschule gesendet werden. Dort lassen sie sich online nach der individuellen Anmeldung komfortabel für den Musikschul-Betrieb archivieren. Meldungen z.B. zu Unterrichtsausfällen, Verlegungen usw. lassen sich tabellarisch übersichtlich darstellen und auch nach unterschiedlichen Kategorien sortieren.

Wir arbeiten daran, diese Daten auch externer Software z.B. zur Musikschulverwaltung über Schnittstellen verfügbar machen zu können.

Unsere Kompetenzen sind Musik und Softwareentwicklung, nicht so sehr das Design. Das sieht man an mancher Stelle. Natürlich ist eine funktionierende App besser als eine gutaussehende, aber wir hätten gern beides.

Daher planen wir ein Crowdfunding (wahrscheinlich bei StartNext) mit welchem wir die App, zusammen mit guten Designern, auch grafisch noch schöner gestalten.

Bei den Unterstützern bedanken wir uns z.B. mit weiteren Features oder Musikspielen. Hier können Sie sich bei Beginn darüber informieren lassen.

Nachdem wir nun schon einige Erfahrungen mit der App für Android sammeln konnten, gibt es App-Assionato jetzt auch im App-Store für iPhone und iPad.

Ca. 90% der Features sind identisch. Manches gibt es nur bei iOS, anderes nur bei Android. Beide App-Varianten sind nativ und berücksichtigen die jeweiligen Vorteile und Besonderheiten des Systems. Daher sind sie nicht absolut gleich. Wichtig ist jedoch, dass die Messenger-Funktionen übergreifend sind.

Bitte abonniert auch unsere Facebook-Seite, wo wir regelmäßig auf Neues hinweisen, Einblicke in Interna der Entwicklung geben und hin und wieder nach Feedback zu neuen Features fragen.

Features

App-Assionato ist sowohl für Schüler als auch für Lehrkräfte. Da erstere jedoch viele der mitgelieferten Funktionen nicht benötigen, sind diese in der Standardversion "versteckt" und werden erst aktiviert, wenn in den Einstellungen bei "Meine Daten" das Häkchen für "Lehrermodus" gesetzt ist. Diese Einstellung hat ansonsten keine Auswirkungen und es kann beliebig zwischen den beiden Modi hin- und hergeschaltet werden.

Nichts motiviert stärker und nichts vermittelt Wissen besser als Spiele. Vor allem Kinder lernen spielend und diese altbekannte Erkenntniss lässt sich durch moderne Technologien noch erweitern. Besonders die Musik bietet gute Möglichkeiten digitaler Spiele, welche durch das sofortige Feedback den Lerneffekt noch erhöhen.

Je nach Spielart können Lehrer oder Mitschüler als Spielpartner dienen oder Aufgaben auch spielerisch allein gelöst werden.

Unterrichtszeiten können direkt in die App eingegeben, vom Stundenplan-Service "Speedule" berechnet oder von einer Verwaltungssoftware importiert werden. Die sich daraus ergebenden voraussichtlichen Unterrichtstermine werden sofort angezeigt, lassen sich aber auch jederzeit anpassen.

  • Übersicht aller Unterrichtstermine des Schuljahres
  • Ferienzeiten der Bundesländer werden berücksichtigt
  • Unterrichtsnotizen und Dokumentation von Ausfällen, Probestunden, Vorspielen usw. sind möglich
  • Senden dieser Dokumentationen an die zuständige Musikschule

Alle Kontakte (Schüler, Kollegen usw.) lassen sich in der App intern anlegen, ohne Upload und ohne Zugriff externer Apps. Diese Datensicherheit ist z.B. nicht gegeben, wenn die Kontakte im Telefonbuch des Telefons gespeichert sind, da etliche Apps hierauf Zugriff haben. Für den App-internen Messenger sind diese Daten nicht notwendig, da dieser lediglich die App-IDs als Adressen benötigt.

Durch Verknüpfung einer App-ID mit dem zugehörigen Namen der Person machen die Kontakte das Senden und Empfangen der Nachrichten jedoch wesentlich komfortabler, ohne dass diese Daten außerhalb Ihres Telefon bekannt sein müssen.

Es ist eine klare Arbeitserleichterung, wenn Lehrkräfte ihre Schüler schnell erreichen können, um z.B. kurzfristige Unterrichtsverlegungen zu organisieren. Leider bieten die meisten Messenger-Apps dafür nicht den notwendigen Datenschutz, da sie z.B. die Speicherung und Übertragung personenbezogener Daten notwendig machen. Bei Benachrichtigung einer Gruppe sind diese dann auch allen anderen Teilnehmern zugänglich. Außerdem benötigen viele dieser Apps Zugriff auf die globalen Kontaktdaten der App.

Wir haben uns bei App-Assionato lange mit dem Thema auseinandergesetzt und in dieser App eine Lösung für die Kritikpunkte gefunden (siehe Datensicherheit), so dass dieses nützliche Organisationsmittel wieder zur Unterrichtsplanung eingesetzt werden kann.

Es können auch „Sammelnachrichten“ z.B. an alle Dienstagsschüler versendet werden, falls beispielsweise ein ganzer Unterrichtstag verlegt werden muss.

Schüler und Lehrkräfte können ihre App-ID der Musikschule geben und bekommen nach deren Eintrag eine automatische Benachrichtigung an die App, welche sie nun durch Angabe ihres Namens bestätigen. Durch dieses Verfahren muss die Musikschule keine Namen von Schülern oder Mitarbeitern selbst eintragen und es entstehen durch die erforderliche Mitarbeit beider Seiten auch keine unbeabsichtigten Verknüpfungen.

Schüler nutzen die Verknüpfung, um über die Musikschule neue Musikspiele zu bekommen, angepasst an den jeweiligen Leistungsstand, und für Einträge in den Ranglisten der Schule.

Lehrkräfte können über die Verknüpfung aktuelle Unterrichtsnotizen an die Schule senden und so unterschiedliche Wissensstände bei Lehrern, Schülern, Eltern und Büro vermeiden.

  • Wann hat ein Schüler gefehlt?
  • Grund: Krankheit, Klassentreffen, Unentschuldigt?
  • Allgemeine Bemerkungen des Lehrers zu einem Schüler
  • Eine abgehaltene Probestunde inkl. Bemerkungen
  • Ein Vorspiel …
  • ...

Es macht wenig Sinn, Schülern eine App zu vermitteln, nur um sie in unregelmäßigen Abständen bei der Unterrichtsplanung darüber anschreiben zu können. Bietet die App jedoch ohnehin genügend Mehrwert, wird die Messenger-Funktion zu einer willkommenen Nebenleistung.

Es macht ebenso wenig Sinn, wenn Unterrichtsdaten von Lehrkräften und Musikschulen mehrfach eingegeben werden müssen und Informationslücken entstehen, weil sich diese Daten nicht direkt austauschen lassen.

Daher fasst App-Assionato diese Funktionen zusammen, auch auf die Gefahr hin, anfangs etwas überladen zu wirken. Auch wenn natürlich nicht alle Funktionen der App von jedem genutzt werden müssen, sind wir der Meinung, dass alle diese Features in einen sinnvollen und innovativen Zusammenhang gebracht werden können.

Allgemein

Neben üblichen Maßnahmen zur Datensicherheit wie verschlüsselte Übertragung, deutsche Serverstandorte und Datenlöschung sofort nach Zustellung, verfolgt unser Messenger noch weitere Sicherheitskonzepte:

Was ist das Hauptsicherheitsproblem vieler Messenger?

Kontakte Ihres Telefons werden dort ausgelesen und mit der Datenbank des Anbieters abgeglichen. Personen, welche diesen Messenger ebenfalls nutzen, können nur so erkannt und auch direkt angeschrieben werden.

Wie können Sie sicher sein, dass wir das nicht tun?

Bei jeder App-Installation sehen Sie die angeforderten Berechtigungen. Unsere App erfordert keinen Zugriff auf die Kontakte und hat somit schon technisch nicht die Möglichkeit, diese Daten zu lesen oder gar zu speichern. Auch umgekehrt sind die Daten der App von externem Zugriff ausgeschlossen.

Wie werden personenbezogene Daten geschützt?

Ganz einfach, sie werden gar nicht erst benötigt! Im Gegensatz zu üblichen Messengern verlangt unsere App nur eine zufällig erstellte Zahl (die App-ID) als Adresse. Nur diese benötigen Sie, um die Person anzuschreiben.

Natürlich ist auch die ID der Person als Adresse zuzuordnen, jedoch nur innerhalb dieser App. Sie kann bei Bedarf auch geändert werden, ist also eine Art Chiffre und verhindert den Missbrauch von Daten, weil diese gar nicht erst anfallen.

Die App ist sowohl für Schüler als auch für Lehrkräfte generell kostenfrei. Es sind jedoch auch kostenpflichtige Erweiterungen in Planung. Insbesondere sind hier der Stundenplan-Service "Speedule" und ein erweitertes Spiele-Abonnement zu nennen. Auch Hardware-Musikspiele sind in der Vorbereitung (siehe Zukunftsmusik).

Tom Bauer unterrichtet Schlagzeug an der Freisinger Musikschule und ist Inhaber von Speedule, einer Software, die optimale Stundeneinteilungen anhand möglicher Zeitfenster berechnen kann.

Heiko Hinz ist Klarinettist an einem Münchner Orchester, hat im Studium viel Klarinette und Gehörbildung unterrichtet und ist seit 2007 ebenfalls als Softwareentwickler tätig.

App-Assionato ist für uns das Projekt, mit dem wir beides verbinden und mit Kreativität neue Lösungen schaffen können. Weiteres zum Team und zu App-Assionato gibt es auch hier.

Wenn Musik und IT aufeinander prallen, entsteht unweigerlich Neues. Neben zahlreichen Erweiterungen von Software und Plattformen sind auch einige "anfassbare" Hardware-Instrumente in der Entwicklung. Die Piano-Box (Piano-Box.com) wird künftig noch besser E-Pianos mit dem Internet verbinden. Nicht nur weil wir es können, ;-) sondern weil damit wirklich sinnvolle, neue Anwendungen für die Musik-Praxis entstehen.

Ein weiteres Projekt wird Cajons vernetzen und künftig rhythmische Gemeinschaftsspiele in ganz neuer Form schaffen. Mit Music-AR (music-ar.com und speziell für Klarinettenschulen theClari.net) wollen wir in Zusammenarbeit mit Verlagen gewöhnlichen Notenheften eine erweiterte Realität schenken...

Zur App-Assionato Startseite

* Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige alle Geschlechter.